Wer kaut, sündigt nicht

Wrigley
Wrigley
Studie belegt: Kaugummikauen kann helfen, den Appetit
zu zügeln


Kaugummikauen ist gut für die schlanke Linie. Dies ist das
Ergebnis einer aktuellen Studie1 zu den „Auswirkungen des
Kaugummikauens auf Zwischenmahlzeiten und den Appetit“.
Demzufolge hilft Kaugummikauen nicht nur, Heißhunger zu
reduzieren, sondern es führt auch häufig dazu, dass zu den
Hauptmahlzeiten weniger Kalorien aufgenommen werden. Damit
kann Kaugummi zu einem wichtigen Verbündeten im Kampf
gegen unerwünschte Pfunde werden.
Mit nur zwei bis fünf Kilokalorien pro Stück gehört vor allem
zuckerfreier Kaugummi zu den „figurfreundlichen“ Naschereien.
Durch die in der Studie beschriebene Reduktion von Appetit und
durchschnittlich aufgenommener Kalorienmenge
wird Kaugummikauen jedoch zu einem echten Geheimtipp für alle, denen
die schlanke Linie am Herzen liegt. Frei nach dem Motto „wer kaut,
sündigt nicht“.
Die Förderung des richtigen Kauverhaltens ist ein weiterer Grund,
warum Kaugummikauen sich positiv
auf  das Körpergewicht
auswirken kann. Es ist in Fachkreisen unumstritten, dass Menschen,
die gründlich und langsam kauen, insgesamt weniger essen und
intensiver genießen als „Schnellkauer“. Lernen, richtig zu kauen, wird
daher in der Ernährungsberatung auch als wichtiger Schritt hin zu
einem (figur-)bewussten Essverhalten gesehen.


Dr. Petra Ambrosius, Ernährungswissenschaftlerin und Leiterin des vor 20
Jahren gegründeten Studios für Ernährungsberatung Dr. Ambrosius
in Wiesbaden, unterstreicht die wichtige Rolle, die Kaugummi in
diesem Zusammenhang spielen kann: „Beim Thema Kauen arbeiten 1
Hetherington MM, Boyland E. "Short term effects of chewing gum on snack intake
and appetite." Appetite. 2007; 48(3):397-401.
1/2  wir sehr gerne mit Kaugummi, weil er dabei hilft, das Kauen bewusst
zu erleben und mögliche Veränderungen mühelos und mit Spaß zu
trainieren.
Außerdem ist Kaugummi beispielsweise bei Heißhungerattacken eine
gute  Alternative zu kalorienreiche Snacks." Und übrigens: Auch beim Kaugummikauen werden durch
die Kautätigkeit Kalorien verbrannt. Mehr
Informationen zum Thema Gewichtsmanagement mit
Kaugummi gibt es im Internet
unter www.kau-dich-fit.de. Hier kann
man außerdem mithilfe eines Tests herausfinden, welche ganz
persönlichen Gewichtsfallen dem eigenen Idealgewicht im Wege
stehen.
Für weitere Informationen/ die ausführliche Studie wenden Sie sich bitte an:

Wrigley Pressestelle, c/o Weber Shandwick Köln
Thorsten Düß/ Antje Müller
Hohenzollernring 79-83, 50672 Köln
Tel. 01802 - WRIGLEY (01802 - 97 44 539)
Fax 0221 / 949918-10
www.wrigley-pressestelle.de
Wrigley-Pressestelle@WeberShandwick.com

Wer kaut, sündigt nicht

Wrigley
Wrigley
Studie belegt: Kaugummikauen kann helfen, den Appetit
zu zügeln


Kaugummikauen ist gut für die schlanke Linie. Dies ist das
Ergebnis einer aktuellen Studie1 zu den „Auswirkungen des
Kaugummikauens auf Zwischenmahlzeiten und den Appetit“.
Demzufolge hilft Kaugummikauen nicht nur, Heißhunger zu
reduzieren, sondern es führt auch häufig dazu, dass zu den
Hauptmahlzeiten weniger Kalorien aufgenommen werden. Damit
kann Kaugummi zu einem wichtigen Verbündeten im Kampf
gegen unerwünschte Pfunde werden.
Mit nur zwei bis fünf Kilokalorien pro Stück gehört vor allem
zuckerfreier Kaugummi zu den „figurfreundlichen“ Naschereien.
Durch die in der Studie beschriebene Reduktion von Appetit und
durchschnittlich aufgenommener Kalorienmenge
wird Kaugummikauen jedoch zu einem echten Geheimtipp für alle, denen
die schlanke Linie am Herzen liegt. Frei nach dem Motto „wer kaut,
sündigt nicht“.
Die Förderung des richtigen Kauverhaltens ist ein weiterer Grund,
warum Kaugummikauen sich positiv
auf  das Körpergewicht
auswirken kann. Es ist in Fachkreisen unumstritten, dass Menschen,
die gründlich und langsam kauen, insgesamt weniger essen und
intensiver genießen als „Schnellkauer“. Lernen, richtig zu kauen, wird
daher in der Ernährungsberatung auch als wichtiger Schritt hin zu
einem (figur-)bewussten Essverhalten gesehen.


Dr. Petra Ambrosius, Ernährungswissenschaftlerin und Leiterin des vor 20
Jahren gegründeten Studios für Ernährungsberatung Dr. Ambrosius
in Wiesbaden, unterstreicht die wichtige Rolle, die Kaugummi in
diesem Zusammenhang spielen kann: „Beim Thema Kauen arbeiten 1
Hetherington MM, Boyland E. "Short term effects of chewing gum on snack intake
and appetite." Appetite. 2007; 48(3):397-401.
1/2  wir sehr gerne mit Kaugummi, weil er dabei hilft, das Kauen bewusst
zu erleben und mögliche Veränderungen mühelos und mit Spaß zu
trainieren.
Außerdem ist Kaugummi beispielsweise bei Heißhungerattacken eine
gute  Alternative zu kalorienreiche Snacks." Und übrigens: Auch beim Kaugummikauen werden durch
die Kautätigkeit Kalorien verbrannt. Mehr
Informationen zum Thema Gewichtsmanagement mit
Kaugummi gibt es im Internet
unter www.kau-dich-fit.de. Hier kann
man außerdem mithilfe eines Tests herausfinden, welche ganz
persönlichen Gewichtsfallen dem eigenen Idealgewicht im Wege
stehen.
Für weitere Informationen/ die ausführliche Studie wenden Sie sich bitte an:

Wrigley Pressestelle, c/o Weber Shandwick Köln
Thorsten Düß/ Antje Müller
Hohenzollernring 79-83, 50672 Köln
Tel. 01802 - WRIGLEY (01802 - 97 44 539)
Fax 0221 / 949918-10
www.wrigley-pressestelle.de
Wrigley-Pressestelle@WeberShandwick.com