AMINOSÄUREN , Aminosaeure Muskelaufbau


AMINOSÄUREN , Quelle: http://www.Testoplex.de/ Autor: Schaufert Horst

Aminosäuren sind die Bausteine, also die chemischen Einheiten, aus denen Protein besteht. Aminosäuren sind dadurch entscheidend für das überleben alles Lebens. Nicht nur besteht, neben dem Wasser, der größte Teil des Körpergewichts aus Protein, sondern auch die meisten Bestandteile unseres Körpers und sie helfen dabei die meisten Körperfunktionen zu erhalten. Unsere Ernährung versorgt uns nicht mit dem Protein das für den Aufbau und Erhalt unseres Körpers benötigt wird, sondern das Protein das wir zu uns nehmen wird in seine Aminosäurenbestandteile zerlegt, welche der Körper dann benutzt um die speziellen benötigten Proteine zu bauen. Dadurch ist nicht das Protein, sondern sind die Aminosäuren essentielle
(lebenswichtige) Nährstoffe. 20 % der Aminosäuren sind essentiell (Histidin, Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin), und können nicht vom Körper selbst hergestellt werden, d.h. sie müssen
durch die Nahrung oder Supplemente zugeführt werden.

 


Bitte bewerte uns:

 

Aminos
Aufgabe
L-Alanin ist eine nicht essentielle Aminosäure, die in Prostataflüssigkeit gefunden wird. L-Alanin kann möglicherweise die
Funktion der Prostata unterstützen und krankhafte Symptome (benigne Prostatahyperplasie) verringern. L-Alanin spielt eine wichtige Rolle in den Stoffwechselprozessen zwischen der Muskulatur und der Leber. Im Körper speichern die Muskeln die größten Mengen an Proteinen. Bei Hunger oder erhöhtem Bedarf an Proteinen können aus diesen Speichern größere Eiweißmengen abgebaut und freigesetzt werden. Diese können in der Leber zu Glukose umgewandelt werden. Bei Neigung zu HypoglykRmie (Unterzuckerung) kann eventuell ein Mangel an Alanin bestehen. Dieses regt die Bildung von Glukagon an, das als Gegenspieler des Insulins den Spiegel des Blutzuckers anheben kann. L-Alanin hilft bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels.
L-Arginin kann über die Freisetzung von Stickstoffmonoxid (NO) die Durchblutung und Sauerstoffversorgung der Herz- und peripheren Blutgefäße sowie die Fliesseigenschaften des Blutes durch Hemmung der Blutplätchenaggregation verbessern und den Blutdruck senken. Es besitzt also ausgesprochen herz- und blutgefäßschützende Eigenschaften. L-Arginin wird im Leberstoffwechsel für die Harnstoffbildung und den Ammoniakabbau benötigt, stärkt das Immunsystem und regt den
Fettstoffwechsel an.
L-Asparaginsäure ist ein Baustein im Harnstoffzyklus, trägt zur Entgiftung von Ammoniak bei und wird für die Bildung des DNS-Moleküls benötigt. Sie verbindet den Citrat- und den Harnstoffzyklus und ist außerdem ein Baustein für die Nukleinsäure Pyrimidin und ein Neurotransmitter im Gehirn.
L-Carnitin wird benötigt, um Energie aus Fetten freizusetzen. Es transportiert Fettsäuren in die Mitochondrien, die Kraftwerke“ der Zellen. Carnitin trägt besonders dazu bei, das Herz mit Sauerstoff zu versorgen, und es ist allgemein für gute Herzfunktionen wichtig.
L-Cystein entgiftet Chemikalien und andere Gifte in der Leber und den Lymphozyten, da es mit im Körper eingelagerten Schwermetallen, insbesondere Kupfer, Verbindungen eingehen kann, die dann ausgeschieden werden. Cystein kann auch dazu beitragen, den Körper von anderen schädlichen Substanzen, die durch das Rauchen und Alkoholkonsum entstehen, zu schützen. Cystein ist ein wichtiger Baustein für die Glutathion-Synthese. N-Azetyl-L-Cystein bietet eine hervorragende
Zufuhrform dieser Aminosäure.
L-Glutaminsäure ist Brennstoff für das Gehirn und Baustein verschiedener Neurotransmitter. Glutamin kann die Lernleistung und Konzentrationsfähigkeit verbessern, für ausgeglichene Stimmung und erholsamen Schlaf sorgen. L-Glutaminsäure ist bekannt für seine guten Eigenschaften, u.a. Entzündungen und Geschwüre heilen zu können.
L-Gluthation schützt Zellen auf mehrere Weisen, aber auch die Gewebe von Arterien, Gehirn, Herz, Immunzellen, Nieren, Augenlinsen, Leber, Lungen und Haut. Glutathion kann Schadstoffe binden und unschädlich machen. Dadurch eignet sich Glutathion hervorragend zum Entgiften des Körpers.
L-Glycin ist eine konditionelle, essentielle Aminosäure und ist die chemisch am einfachsten und allgegenwärtigste aller Aminosäuren. Sie verbindet sich mit vielen toxischen Substanzen, und wandelt diese in unschädliche Formen um, die dann ausgeschieden werden. Glycin wird für die Biosynthese von Nukleinsäuren, Gallensäuren, Kreatinphosphat und anderen Aminosäuren gebraucht. Es fördert die Ausscheidung von Harnsäure und kann die Harnsäure-Spiegel im Blut senken. Es wird für die Synthese von Häm, einem wichtigen Bestandteil des Hämoglobins, benötigt. Gleiches gilt für die Bildung von
Glutathion. Es ist außerdem ein Teil der Flüssigkeit in der Prostata und kann vermutlich zu ihrer gesunden Funktion beitragen. Glycin kann die Signale von Neurotransmittern im Zentralen Nervensystem hemmen oder abschwächen, es hat auf diese Weise eine beruhigende Wirkung auf das Gehirn. Es kann auch ein Wachstumshormonfreisetzer sein.
L-Histidin Es hat sich gezeigt, dass an Arthritis leidende Menschen einen ungewöhnlich niedrigen Spiegel der Aminosäure L-Histidin im Körper aufweisen. Eine regelmäßige Einnahme von L-Histidin kann bei der Reduzierung von Entzündungen die mit Gelenkkrankheiten und anderen Leiden verbunden sind nützlich sein.
L-Isoleucin kann als Energielieferant für den Muskelaufbau dienen, kann der übermäßigen Serotoninbildung entgegenwirken
L-Leucin dient dem Erhalt und Aufbau von Muskelgewebe, unterstützt die Proteinsynthese in Muskeln und Leber, unterstützt Heilungsprozesse.
L-Lysin ist für den Menschen essentiell, kann aber vom Körper nicht selbst gebildet werden. Es trägt zum Wachstum, zur Gewebereparatur, zur Bildung von Enzymen, Hormonen und Antikörpern sowie zur Kollagensynthese und Knochengesundheit bei. Es spielt eine wichtige Rolle im Immunsystem, bekannt sind z.B. antivirale Fähigkeiten.
Bei einem schwachen Immunsystem, beispielsweise bei häufig wiederkehrenden Herpes-Infektionen, kann der Bedarf an Lysin erhöht sein. Da Lysin Teil des Kollagens ist und auf diese Weise die Gefäßwände stärken kann, empfehlen orthomolekulare Mediziner Lysingaben auch zur begleitenden Therapie bei Herz-Kreislauf-Krankheiten. Bei einem Mangel an Lysin können alle von Lysin abhängigen Funktionen im Körper gestört werden. Das betrifft beispielsweise das Wachstum, die Stickstoffbalance und die Abwehrfunktionen.
L-Methionin hilft, übermäßige Fetteinlagerungen in der Leber zu verhindern und unterstützt die Regeneration von Leber- und
Nierengewebe. Als schwefelhaltige Aminosäure ermöglicht es die Bildung von Cystein und Taurin im Körper und wird bei der Synthese zahlreicher körpereigener Stoffe als Schwefel- und Methylgruppen-Lieferant benötigt. Methionin findet in der Therapie Anwendung als Leberschutzpräparat. Nach Ansicht des klinischen Ökologen William J. Rea aus den USA ist
Methionin die Aminosäure, deren Stoffwechsel im Körper am häufigsten gestört ist. Das kann beispielsweise zu einer mangelhaften Entgiftung von Schadstoffen oder Stoffwechselstörungen führen. Dazu gehören beispielsweise die Leberverfettung, aber auch Haut- und Haarwuchsstörungen. Methionin fördert die Wundheilung und kann die negativen Folgen von Stress lindern. Methionin sollte möglichst zusammen mit B-Vitaminen, insbesondere mit Vitamin B6 eingenommen werden.
L-Ornithin wird als Zwischenprodukt im Leberstoffwechsel aus Arginin gebildet. Durch Bildung von Harnstoff ist es an der Ammoniakentgiftung des Körpers beteiligt. Ornithin wird als effektives Mittel zur vermehrten HGH-Ausschüttung
geschätzt und wirkt unterstützend bei Entgiftungsvorgängen im Körper.
L-Phenylalanin ist wichtig bei der Eliminierung von Schadstoffen durch Nieren und Blase. Phenylalanin und davon abhängig Tyrosin tragen zur Synthese wichtiger körpereigener Proteine bei. Dazu gehören beispielsweise Insulin, Papain und Melanin sowie das Schilddrüsenhormon Thyroxin. Phenylalanin kann in vom Gehirn benötigte Botenstoffe
(Neurotransmitter Dopamin, Serotonin und Tyramin) umgewandelt werden und hat auf diese Weise anregende Wirkungen. Es kann die Gedächtnisleistung stärken und den Appetit zügeln. Es wird in der Leber zu Tyrosin umgewandelt, das nur aus dieser Aminosäure hergestellt werden kann.
L-Prolin ist für den Menschen nicht essentiell, da es im Körper aus der Glutaminsäure gebildet werden kann. Umgekehrt kann aus Prolin mit Hilfe von Ornithin auch Arginin gebildet werden. Es ist wichtig für Gelenke, Sehnen und ein gesundes Herz. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung von Kollagen, dem Protein in Bindegeweben und Knochen.
L-Serin spielt eine wichtige Rolle bei der Energieversorgung des Körpers. Serin ist ein Bestandteil von Phospholipiden, die in biologischen Membranen vorhanden sind. Es trägt dazu bei, dass Neurotransmitter und die DNA gebildet werden. Serin wird zum Aufbau von Cholin, Acetylcholin, Cystein und Tryptophan benötigt und ist Teil vieler Enzyme.
L-Taurin ist eine im Körper aus Cystein gebildete schwefelhaltige Aminosäure, die im Herzmuskel, im zentralen Nervensystem, sowie in den weißen Blutzellen in höchster Konzentration vertreten ist. Sie eignet sich auch sehr gut zur Leberentgiftung. Da ein Großteil der Schwangeren eine solche Störung aufweisen, d.h. schwermetallbelastet sind, kann bei Verwendung von L-Taurin die Blutphase der Patientin gereinigt werden, ohne eine Ausleitung der Schadstoffe aus den tieferen Schichten anzuregen. L-Taurin wirkt stabilisierend auf die Membranen von Nerven- und Herzmuskelzellen, woraus sich die antikonvulsiven und antiarrhytmischen Eigenschaften dieser Substanz ergeben. L-Taurinsupplemente können mit
Erfolg bei der Herzinsuffizienz, bei Herzrythmusstörungen und Bluthochdruck eingesetzt werden. In Japan gilt Taurin als
Stressschutzmittel“ für das Herz. Taurin wird für die Stabilisierung des Flüssigkeitshaushaltes in den Zellen benötigt und verfügt über zellmembranschützende und antioxidative Eigenschaften. Der wichtigste Aspekt von L-Taurin ist seine Eigenschaft, anderen Nährstoffen den eintritt in die Blutbahn zu erleichtern.
L-Threonin hat lipotrophe Eigenschaften und wird allgemein für das Wachstum, den Harnsäure-Stoffwechsel und das Immunsystem benötigt. Threonin ist ein wichtiger Baustein in der Kette des Protein-Stoffwechsels und trägt zur Bildung von Enzymen und Hormonen bei. Es ist an der Biosynthese von Vitamin B12 und Isoleucin beteiligt und braucht f¤r seine Funktionen wiederum Vitamin B6, Magnesium und Niacin. Threonin kann das Immunsystem stärken, es wird für die Bildung
von Immunglobulinen und Antikörpern benötigt. Es trägt dazu bei, die Gesundheit der Thymusdrüse zu erhalten, in der die für das Immunsystem wichtigen T-Lymphozyten reifen. Bei starken körperlichen Leistungen kann Threonin zur Gewinnung von Energie dienen.
L-Tryptophan ist ein wichtiger Baustein für Proteine und im Leberstoffwechsel. Es spielt eine Rolle im Stoffwechsel von Niacin trägt zur Bildung von Serotonin bei. Es kann im Sport zur Leistungssteigerung dienen und evtl. bei Depressionen angewendet werden.
L-Tyrosin ist mitverantwortlich für die Funktion von Nebenniere, Schild- und Hirnanhangdrüse, sowie für die Produktion von roten und weißen Blutkörperchen. Es veranlaßt die Hirnanhangdrüse zu vermehrten Ausschüttung von Wachstumshormonen (HGH) und hat eine stark stimmungsaufhellende Wirkung. Tyrosin entsteht aus Phenylalanin und wird danach in andere Stoffe, Hormone und Neurotransmitter, umgebaut. Tyrosin ist beispielsweise ein Vorläuferstoff des Hautpigmentes
Melanin, und es trägt dazu bei, das Schilddrüsenhormon Thyroxin zu bilden. Bei starkem Stress, beispielsweise durch Infektionen, Traumen oder chronische Erkrankungen, ist dieser Prozess gestört. Dann wird Tyrosin zur essentiellen Aminosäure.
L-Valin ist ein Energielieferant für die Muskelzellen, wirkt einer übermäßigen Serotoninbildung entgegen, wirkt mit Isoleucin und Leucin. Sie spielt eine Rolle bei der Biosynthese von Pantothensäure und Penicillin und ist wichtig f¤r die Nerven- und Muskelfunktionen.
   

 


Bitte bewerte uns:

Die sollten Sie wissen:
Sie werden nun überrascht sein was einzelne Aminosäure Bausteine bewirken können. Ich möchte Ihnen nun noch ein paar Worte zur Qualität von Aminosäure schreiben. Den nicht überall wo Aminosäure drauf steht ist auch Aminosäure drin.
Zunächst möchte ich aber noch Aminosäure definieren. Aminos die schnell für den Körper zu Verfügung stehen sollen sind Hydrolysate. Um so mehr Hydrolysat in einer Tablette oder Kapsel um so besser. Nun gibt es auch Kunden die möchten kein Protein Shake zu sich nehmen. Sondern in Oraler form Protein Drops oder Tabletten einnehmen. Auch für diese Kunden haben wir Tabletten im Programm. Da es sich dabei aber um keine reine Aminosäure handelt, haben wir diese POWER AMINO genannt und diese sollen als Protein Shake Ersatz Eingenommen werden.
Wichtig beim Kauf reiner Aminosäure - Hydrolysate: Im Zeitalter der Geiz ist Geil Mentalität. Ist es nur so verständlich das Tricks angewandt werden um den Kunden, Ihnen, für
wenig Geld angeblich hochwirksame Animos anzudrehen. Aber seien Sie auf der Hut vor diesen Anbietern. Den eines möchten ich Ihnen nun mit auf dem Weg geben. Aminosäure, aus reinem HYDROLYSAT sind nicht billig und werden es auch nie werden. Das verfahren aus dem ein hochwertige Aminosäure - hydrolisat aus 100% reinem, enzymatisch aufgespaltenem Lactalbumin.-, Eiklar.-, Kartoffel.- oder Molken.- hydrolysat Hergestellt wird, kostet Geld und somit die Aminosäure auch. Wissen Sie, einige Hersteller und Shops die mit TÜV Siegel und ISO Zertifikaten werben, verkaufen Ihnen nichts anderes als z.B. gepresstes Molke Protein. Das ist nicht weiter tragisch, aber es ist keine Hydrolysat Aminosäure, sondern ein Ersatz für einen Protein Shake. Die Resorption im Darm, bei diese Produkten, ist genau so lange, wie bei einem Protein Shake. Diese werden sehr Langsam resorbiert und stehen dem Körper nicht so schnell zur Verfügung, wie reines Hydrolysat. Aber die Not macht auch erfinderisch. So geben eben genau diese Unternehmen auf der Produkt Beschreibung folgendes an: Molkenprotein - hydrolysat ( Gemisch ) oder Lactalbumin - hydrolysat gemischt. Hierbei können Sie nun ein Rate Spiel veranstalten. Wie hoch der Anteil an wirklichen Aminosäure ( Hydrolysat ) ist und wie viel Press Protein Pulver. Auch hier gelten die Biologischen Wertigkeiten der Rohstoffe. Wie ich es Ihnen beim Protein beschrieben habe. Testoplex verwenden im Aminosäure Sektor nur reine Hydrolysate. Die Power Amino nehmen hierbei eine Sonderstellung ein. Darüber werden ich noch ausführlicher schreiben.

Autor: Schaufert Horst
http://www.Testoplex.de

Amazon.de Widgets Auto folieren in Bochum,Tönungsfolien

AMINOSÄUREN , Aminosaeure Muskelaufbau


AMINOSÄUREN , Quelle: http://www.Testoplex.de/ Autor: Schaufert Horst

Aminosäuren sind die Bausteine, also die chemischen Einheiten, aus denen Protein besteht. Aminosäuren sind dadurch entscheidend für das überleben alles Lebens. Nicht nur besteht, neben dem Wasser, der größte Teil des Körpergewichts aus Protein, sondern auch die meisten Bestandteile unseres Körpers und sie helfen dabei die meisten Körperfunktionen zu erhalten. Unsere Ernährung versorgt uns nicht mit dem Protein das für den Aufbau und Erhalt unseres Körpers benötigt wird, sondern das Protein das wir zu uns nehmen wird in seine Aminosäurenbestandteile zerlegt, welche der Körper dann benutzt um die speziellen benötigten Proteine zu bauen. Dadurch ist nicht das Protein, sondern sind die Aminosäuren essentielle
(lebenswichtige) Nährstoffe. 20 % der Aminosäuren sind essentiell (Histidin, Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin), und können nicht vom Körper selbst hergestellt werden, d.h. sie müssen
durch die Nahrung oder Supplemente zugeführt werden.

 


Bitte bewerte uns:

 

Aminos
Aufgabe
L-Alanin ist eine nicht essentielle Aminosäure, die in Prostataflüssigkeit gefunden wird. L-Alanin kann möglicherweise die
Funktion der Prostata unterstützen und krankhafte Symptome (benigne Prostatahyperplasie) verringern. L-Alanin spielt eine wichtige Rolle in den Stoffwechselprozessen zwischen der Muskulatur und der Leber. Im Körper speichern die Muskeln die größten Mengen an Proteinen. Bei Hunger oder erhöhtem Bedarf an Proteinen können aus diesen Speichern größere Eiweißmengen abgebaut und freigesetzt werden. Diese können in der Leber zu Glukose umgewandelt werden. Bei Neigung zu HypoglykRmie (Unterzuckerung) kann eventuell ein Mangel an Alanin bestehen. Dieses regt die Bildung von Glukagon an, das als Gegenspieler des Insulins den Spiegel des Blutzuckers anheben kann. L-Alanin hilft bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels.
L-Arginin kann über die Freisetzung von Stickstoffmonoxid (NO) die Durchblutung und Sauerstoffversorgung der Herz- und peripheren Blutgefäße sowie die Fliesseigenschaften des Blutes durch Hemmung der Blutplätchenaggregation verbessern und den Blutdruck senken. Es besitzt also ausgesprochen herz- und blutgefäßschützende Eigenschaften. L-Arginin wird im Leberstoffwechsel für die Harnstoffbildung und den Ammoniakabbau benötigt, stärkt das Immunsystem und regt den
Fettstoffwechsel an.
L-Asparaginsäure ist ein Baustein im Harnstoffzyklus, trägt zur Entgiftung von Ammoniak bei und wird für die Bildung des DNS-Moleküls benötigt. Sie verbindet den Citrat- und den Harnstoffzyklus und ist außerdem ein Baustein für die Nukleinsäure Pyrimidin und ein Neurotransmitter im Gehirn.
L-Carnitin wird benötigt, um Energie aus Fetten freizusetzen. Es transportiert Fettsäuren in die Mitochondrien, die Kraftwerke“ der Zellen. Carnitin trägt besonders dazu bei, das Herz mit Sauerstoff zu versorgen, und es ist allgemein für gute Herzfunktionen wichtig.
L-Cystein entgiftet Chemikalien und andere Gifte in der Leber und den Lymphozyten, da es mit im Körper eingelagerten Schwermetallen, insbesondere Kupfer, Verbindungen eingehen kann, die dann ausgeschieden werden. Cystein kann auch dazu beitragen, den Körper von anderen schädlichen Substanzen, die durch das Rauchen und Alkoholkonsum entstehen, zu schützen. Cystein ist ein wichtiger Baustein für die Glutathion-Synthese. N-Azetyl-L-Cystein bietet eine hervorragende
Zufuhrform dieser Aminosäure.
L-Glutaminsäure ist Brennstoff für das Gehirn und Baustein verschiedener Neurotransmitter. Glutamin kann die Lernleistung und Konzentrationsfähigkeit verbessern, für ausgeglichene Stimmung und erholsamen Schlaf sorgen. L-Glutaminsäure ist bekannt für seine guten Eigenschaften, u.a. Entzündungen und Geschwüre heilen zu können.
L-Gluthation schützt Zellen auf mehrere Weisen, aber auch die Gewebe von Arterien, Gehirn, Herz, Immunzellen, Nieren, Augenlinsen, Leber, Lungen und Haut. Glutathion kann Schadstoffe binden und unschädlich machen. Dadurch eignet sich Glutathion hervorragend zum Entgiften des Körpers.
L-Glycin ist eine konditionelle, essentielle Aminosäure und ist die chemisch am einfachsten und allgegenwärtigste aller Aminosäuren. Sie verbindet sich mit vielen toxischen Substanzen, und wandelt diese in unschädliche Formen um, die dann ausgeschieden werden. Glycin wird für die Biosynthese von Nukleinsäuren, Gallensäuren, Kreatinphosphat und anderen Aminosäuren gebraucht. Es fördert die Ausscheidung von Harnsäure und kann die Harnsäure-Spiegel im Blut senken. Es wird für die Synthese von Häm, einem wichtigen Bestandteil des Hämoglobins, benötigt. Gleiches gilt für die Bildung von
Glutathion. Es ist außerdem ein Teil der Flüssigkeit in der Prostata und kann vermutlich zu ihrer gesunden Funktion beitragen. Glycin kann die Signale von Neurotransmittern im Zentralen Nervensystem hemmen oder abschwächen, es hat auf diese Weise eine beruhigende Wirkung auf das Gehirn. Es kann auch ein Wachstumshormonfreisetzer sein.
L-Histidin Es hat sich gezeigt, dass an Arthritis leidende Menschen einen ungewöhnlich niedrigen Spiegel der Aminosäure L-Histidin im Körper aufweisen. Eine regelmäßige Einnahme von L-Histidin kann bei der Reduzierung von Entzündungen die mit Gelenkkrankheiten und anderen Leiden verbunden sind nützlich sein.
L-Isoleucin kann als Energielieferant für den Muskelaufbau dienen, kann der übermäßigen Serotoninbildung entgegenwirken
L-Leucin dient dem Erhalt und Aufbau von Muskelgewebe, unterstützt die Proteinsynthese in Muskeln und Leber, unterstützt Heilungsprozesse.
L-Lysin ist für den Menschen essentiell, kann aber vom Körper nicht selbst gebildet werden. Es trägt zum Wachstum, zur Gewebereparatur, zur Bildung von Enzymen, Hormonen und Antikörpern sowie zur Kollagensynthese und Knochengesundheit bei. Es spielt eine wichtige Rolle im Immunsystem, bekannt sind z.B. antivirale Fähigkeiten.
Bei einem schwachen Immunsystem, beispielsweise bei häufig wiederkehrenden Herpes-Infektionen, kann der Bedarf an Lysin erhöht sein. Da Lysin Teil des Kollagens ist und auf diese Weise die Gefäßwände stärken kann, empfehlen orthomolekulare Mediziner Lysingaben auch zur begleitenden Therapie bei Herz-Kreislauf-Krankheiten. Bei einem Mangel an Lysin können alle von Lysin abhängigen Funktionen im Körper gestört werden. Das betrifft beispielsweise das Wachstum, die Stickstoffbalance und die Abwehrfunktionen.
L-Methionin hilft, übermäßige Fetteinlagerungen in der Leber zu verhindern und unterstützt die Regeneration von Leber- und
Nierengewebe. Als schwefelhaltige Aminosäure ermöglicht es die Bildung von Cystein und Taurin im Körper und wird bei der Synthese zahlreicher körpereigener Stoffe als Schwefel- und Methylgruppen-Lieferant benötigt. Methionin findet in der Therapie Anwendung als Leberschutzpräparat. Nach Ansicht des klinischen Ökologen William J. Rea aus den USA ist
Methionin die Aminosäure, deren Stoffwechsel im Körper am häufigsten gestört ist. Das kann beispielsweise zu einer mangelhaften Entgiftung von Schadstoffen oder Stoffwechselstörungen führen. Dazu gehören beispielsweise die Leberverfettung, aber auch Haut- und Haarwuchsstörungen. Methionin fördert die Wundheilung und kann die negativen Folgen von Stress lindern. Methionin sollte möglichst zusammen mit B-Vitaminen, insbesondere mit Vitamin B6 eingenommen werden.
L-Ornithin wird als Zwischenprodukt im Leberstoffwechsel aus Arginin gebildet. Durch Bildung von Harnstoff ist es an der Ammoniakentgiftung des Körpers beteiligt. Ornithin wird als effektives Mittel zur vermehrten HGH-Ausschüttung
geschätzt und wirkt unterstützend bei Entgiftungsvorgängen im Körper.
L-Phenylalanin ist wichtig bei der Eliminierung von Schadstoffen durch Nieren und Blase. Phenylalanin und davon abhängig Tyrosin tragen zur Synthese wichtiger körpereigener Proteine bei. Dazu gehören beispielsweise Insulin, Papain und Melanin sowie das Schilddrüsenhormon Thyroxin. Phenylalanin kann in vom Gehirn benötigte Botenstoffe
(Neurotransmitter Dopamin, Serotonin und Tyramin) umgewandelt werden und hat auf diese Weise anregende Wirkungen. Es kann die Gedächtnisleistung stärken und den Appetit zügeln. Es wird in der Leber zu Tyrosin umgewandelt, das nur aus dieser Aminosäure hergestellt werden kann.
L-Prolin ist für den Menschen nicht essentiell, da es im Körper aus der Glutaminsäure gebildet werden kann. Umgekehrt kann aus Prolin mit Hilfe von Ornithin auch Arginin gebildet werden. Es ist wichtig für Gelenke, Sehnen und ein gesundes Herz. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung von Kollagen, dem Protein in Bindegeweben und Knochen.
L-Serin spielt eine wichtige Rolle bei der Energieversorgung des Körpers. Serin ist ein Bestandteil von Phospholipiden, die in biologischen Membranen vorhanden sind. Es trägt dazu bei, dass Neurotransmitter und die DNA gebildet werden. Serin wird zum Aufbau von Cholin, Acetylcholin, Cystein und Tryptophan benötigt und ist Teil vieler Enzyme.
L-Taurin ist eine im Körper aus Cystein gebildete schwefelhaltige Aminosäure, die im Herzmuskel, im zentralen Nervensystem, sowie in den weißen Blutzellen in höchster Konzentration vertreten ist. Sie eignet sich auch sehr gut zur Leberentgiftung. Da ein Großteil der Schwangeren eine solche Störung aufweisen, d.h. schwermetallbelastet sind, kann bei Verwendung von L-Taurin die Blutphase der Patientin gereinigt werden, ohne eine Ausleitung der Schadstoffe aus den tieferen Schichten anzuregen. L-Taurin wirkt stabilisierend auf die Membranen von Nerven- und Herzmuskelzellen, woraus sich die antikonvulsiven und antiarrhytmischen Eigenschaften dieser Substanz ergeben. L-Taurinsupplemente können mit
Erfolg bei der Herzinsuffizienz, bei Herzrythmusstörungen und Bluthochdruck eingesetzt werden. In Japan gilt Taurin als
Stressschutzmittel“ für das Herz. Taurin wird für die Stabilisierung des Flüssigkeitshaushaltes in den Zellen benötigt und verfügt über zellmembranschützende und antioxidative Eigenschaften. Der wichtigste Aspekt von L-Taurin ist seine Eigenschaft, anderen Nährstoffen den eintritt in die Blutbahn zu erleichtern.
L-Threonin hat lipotrophe Eigenschaften und wird allgemein für das Wachstum, den Harnsäure-Stoffwechsel und das Immunsystem benötigt. Threonin ist ein wichtiger Baustein in der Kette des Protein-Stoffwechsels und trägt zur Bildung von Enzymen und Hormonen bei. Es ist an der Biosynthese von Vitamin B12 und Isoleucin beteiligt und braucht f¤r seine Funktionen wiederum Vitamin B6, Magnesium und Niacin. Threonin kann das Immunsystem stärken, es wird für die Bildung
von Immunglobulinen und Antikörpern benötigt. Es trägt dazu bei, die Gesundheit der Thymusdrüse zu erhalten, in der die für das Immunsystem wichtigen T-Lymphozyten reifen. Bei starken körperlichen Leistungen kann Threonin zur Gewinnung von Energie dienen.
L-Tryptophan ist ein wichtiger Baustein für Proteine und im Leberstoffwechsel. Es spielt eine Rolle im Stoffwechsel von Niacin trägt zur Bildung von Serotonin bei. Es kann im Sport zur Leistungssteigerung dienen und evtl. bei Depressionen angewendet werden.
L-Tyrosin ist mitverantwortlich für die Funktion von Nebenniere, Schild- und Hirnanhangdrüse, sowie für die Produktion von roten und weißen Blutkörperchen. Es veranlaßt die Hirnanhangdrüse zu vermehrten Ausschüttung von Wachstumshormonen (HGH) und hat eine stark stimmungsaufhellende Wirkung. Tyrosin entsteht aus Phenylalanin und wird danach in andere Stoffe, Hormone und Neurotransmitter, umgebaut. Tyrosin ist beispielsweise ein Vorläuferstoff des Hautpigmentes
Melanin, und es trägt dazu bei, das Schilddrüsenhormon Thyroxin zu bilden. Bei starkem Stress, beispielsweise durch Infektionen, Traumen oder chronische Erkrankungen, ist dieser Prozess gestört. Dann wird Tyrosin zur essentiellen Aminosäure.
L-Valin ist ein Energielieferant für die Muskelzellen, wirkt einer übermäßigen Serotoninbildung entgegen, wirkt mit Isoleucin und Leucin. Sie spielt eine Rolle bei der Biosynthese von Pantothensäure und Penicillin und ist wichtig f¤r die Nerven- und Muskelfunktionen.
   

 


Bitte bewerte uns:

Die sollten Sie wissen:
Sie werden nun überrascht sein was einzelne Aminosäure Bausteine bewirken können. Ich möchte Ihnen nun noch ein paar Worte zur Qualität von Aminosäure schreiben. Den nicht überall wo Aminosäure drauf steht ist auch Aminosäure drin.
Zunächst möchte ich aber noch Aminosäure definieren. Aminos die schnell für den Körper zu Verfügung stehen sollen sind Hydrolysate. Um so mehr Hydrolysat in einer Tablette oder Kapsel um so besser. Nun gibt es auch Kunden die möchten kein Protein Shake zu sich nehmen. Sondern in Oraler form Protein Drops oder Tabletten einnehmen. Auch für diese Kunden haben wir Tabletten im Programm. Da es sich dabei aber um keine reine Aminosäure handelt, haben wir diese POWER AMINO genannt und diese sollen als Protein Shake Ersatz Eingenommen werden.
Wichtig beim Kauf reiner Aminosäure - Hydrolysate: Im Zeitalter der Geiz ist Geil Mentalität. Ist es nur so verständlich das Tricks angewandt werden um den Kunden, Ihnen, für
wenig Geld angeblich hochwirksame Animos anzudrehen. Aber seien Sie auf der Hut vor diesen Anbietern. Den eines möchten ich Ihnen nun mit auf dem Weg geben. Aminosäure, aus reinem HYDROLYSAT sind nicht billig und werden es auch nie werden. Das verfahren aus dem ein hochwertige Aminosäure - hydrolisat aus 100% reinem, enzymatisch aufgespaltenem Lactalbumin.-, Eiklar.-, Kartoffel.- oder Molken.- hydrolysat Hergestellt wird, kostet Geld und somit die Aminosäure auch. Wissen Sie, einige Hersteller und Shops die mit TÜV Siegel und ISO Zertifikaten werben, verkaufen Ihnen nichts anderes als z.B. gepresstes Molke Protein. Das ist nicht weiter tragisch, aber es ist keine Hydrolysat Aminosäure, sondern ein Ersatz für einen Protein Shake. Die Resorption im Darm, bei diese Produkten, ist genau so lange, wie bei einem Protein Shake. Diese werden sehr Langsam resorbiert und stehen dem Körper nicht so schnell zur Verfügung, wie reines Hydrolysat. Aber die Not macht auch erfinderisch. So geben eben genau diese Unternehmen auf der Produkt Beschreibung folgendes an: Molkenprotein - hydrolysat ( Gemisch ) oder Lactalbumin - hydrolysat gemischt. Hierbei können Sie nun ein Rate Spiel veranstalten. Wie hoch der Anteil an wirklichen Aminosäure ( Hydrolysat ) ist und wie viel Press Protein Pulver. Auch hier gelten die Biologischen Wertigkeiten der Rohstoffe. Wie ich es Ihnen beim Protein beschrieben habe. Testoplex verwenden im Aminosäure Sektor nur reine Hydrolysate. Die Power Amino nehmen hierbei eine Sonderstellung ein. Darüber werden ich noch ausführlicher schreiben.

Autor: Schaufert Horst
http://www.Testoplex.de

Amazon.de Widgets Auto folieren in Bochum,Tönungsfolien