Brustverkleinerung und Bruststraffung

Brustverkleinerung und Bruststraffung
Brustverkleinerung und Bruststraffung

Brustverkleinerung und Bruststraffung(Mastopexie)

Brüste verkleinern durch Brust-Straffung-Mastopexie

Viele Frauen leiden nach einer Schwangerschaft, nach einer starken Gewichtsreduktion an einem erschlafften Busen. Andere Frauen kämpfen mit Rückenschmerzen, Verspannungen, Haltungsschäden und der Optik einer zu großen Brust.

Der Großteil dieser Frauen ist in ihrem täglichen Leben eingeschränkt. Ihnen ist es selten möglich Sport zu treiben oder auch Tätigkeiten des Alltags auszuüben, sie fühlen sich von Blicken verfolgt und auch die Kleiderwahl wird nicht selten zum Martyrium für sie. Physische und seelische Hilfe verspricht eine operative Verkleinerung der Brust oder auch Mammareduktion genannt. Hierbei wird das Volumen der Brust minimiert, je nach Ausmaß dieses Eingriffes wird oftmals zusätzlich eine Bruststraffung kombiniert.

Diese soll verhindern, dass nach einer Verminderung des Volumens der Brust erschlafftest Brustgewebe zurück bleibt. Auch etweilige Asymmetrien der Brüste können hiermit behoben werden und die Brust in der Gesamtoptik straffer und gleichmäßig erscheinen lassen.

Die ersten Schritte um seinen Plan eines schönen Busens in die Tat umzusetzen sollte ein individuelles, medizinisches Beratungsgespräch bei einem Facharzt sein.

Vor und Nachteile einer Brustverkleinerung bzw. Straffung / Mastopexie

Bei dieser Art des Eingriffes würde sich ein Facharzt für plastische Chirurgie empfehlen der über Risiken und Nebenwirkungen sowie Kosten und Art der Behandlung aufklärt.Wie jede Operation birgt auch die einer Brustverkleinerung bzw. einer Bruststraffung ihre Risiken.

Wie gefährlich ist also eine Bruststraffung?

Insbesondere ist hierbei die Narkose zu nennen. Dieser medizinische Eingriff kann nur unter Vollnarkose durchgeführt werden und diese ist mit einer Vielzahl möglicher

Komplikationen verbunden. Desweiteren können Wundheilstörungen auftreten, Narben, Einschränkungen der Fähigkeit zum Stillen, Gefühlsstörungen der Brust und in seltenen Fällen sogar der Verlust der Brustwarze. 
Welche Operationsmethode geeignet ist, ist Abhängig von der körperlichen Beschaffenheit der jeweiligen Patientin. Für gewöhnlich wird ein Schnitt ausgehend vom Brustwarzenvorhof senkrecht bis hin in die Brustumschlagfalte vollzogen. Bei den sehr großbrüstigen Frauen wird ein weiterer waagerechter Schnitt in der Brustumschlagfalte durchgeführt.

Im gesamten Bereich der Brust wird dann Drüsengewebe aber vor allem das umliegende Fettgewebe entfernt. Je nach Gegebenheit wird dann wie schon erwähnt auch noch die überschüssige Haut abgetragen. Jegliche Operation dieser Art verlangt die Verlagerung der Brustwarze samt des Brustwarzenhofs. Ein ästhetischer

Kosten bzw. Preise für eine Brustverkleinerung

Eingriff dieser Art bewegt sich in Deutschland in einem preislichen Rahmen von mindestens 4500 bis 7000 Euro. Die Preisdifferenzen hängen hierbei vor allem vom operativen Aufwand ab. Dies gilt allerdings nur, wenn es sich um einen rein kosmetischen Eingriff handelt.
Bei Frauen die sich aus medizinischer Notwendigkeit einer solchen Operation unterziehen liegt die Sachlage etwas anders. 


Brust-OP Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Abhängig von medizinischer Notwendigkeit und jeweiliger Krankenkasse, kann ein Teil der Kosten oder gar die ganze Summe der Operation übernommen werden. Natürlich ist dies auch kein einfacher Prozess. Ärztliche Gutachten müssen eine medizinische Indikation nachweisen, die darin besteht, dass weder durch Therapiemöglichkeiten, Krankengymnastik oder Gewichtsreduktion das Problem behandelbar ist.

Für die sowieso schon leidgeplagten Frauen bedeutet dies nicht nur ein erheblicher Kraftaufwand sondern auch um eine sehr langatmige Angelegenheit, denn ein Nachweis dieser Art kann einen Zeitraum von bis zu 2 Jahren einnehmen. Es gilt also genau das für und Wider eines solchen Eingriffes abzuwägen und dennoch ist wohl eine Dauer von zwei Jahren immer noch verkraftbarer als ein lebenslanger physischer und psychischer Leidensdruck. Vielleicht ist auch einfaches Sparen auf eine solche Operation eine Möglichkeit für einige Frauen, die nicht zwangsläufig vom Wohlwollen einer Krankenkasse abhängig sind.

Wird bei einer Bruststraffung die Brust kleiner?

Zwangsläufig wird durch eine Straffung der Brust auch die Brust kleiner.
Dies kann optisch der Fall sein, da nun weniger Haut vorhanden ist, oder auch weniger Volumen.
Das ist von der Operation abhängig. Wenn Du von Deiner Krankenkasse lediglich eine Straffung zugesichert bekommen hast, dann berate Dich mit einem Arzt. In der Regel wird auch Brustfett abgenommen,s.d. automatisch weniger Volumen vorhanden ist. Deine Brüste wirken kleiner, förmiger und fester.

Wie lange dauert eine Bruststraffung?

Dies kann man nicht pauschalisieren. Eine Operation mit Bruststraffung dauert in der Regel zwei bis 4 Stunden.
Dies ist jedoch von den Operations-Maßnahmen abhängig. Ein Arzt kann Dich hier bestens beraten.

Wann ist eine Bruststraffung nötig?

Ob sie medizinisch notwendig ist, solltest Du Deinen Arzt fragen.
Wenn Du jedoch unglücklich bist und im Alltag Schwierigkeiten siehst, dann scheint hier ein Bedarf
und eine Notwendigkeit zu bestehen.
Allerdings gibt es hier Empfehlungen:
Wenn Du derzeit stark übergewichtig bist und in Deiner Abnehmphase bist, dann solltest Du diese Straffung
erst durchführen, wenn Du Dein Zielgewicht ungefähr erreicht hast. Denn wenn Du nach der Straffung extrem viel abnimmst, verändert sich dadurch auch die Brustform. Unter Umständen, bist Du danach noch unglücklicher.
Dein Körper sollte ausgewachsen sein. In Deutschland werden wenige Ärzte Mädchen operieren, die noch wachsen.
Das wäre unsinnig, da die Brüste nach der Operation weiter wachsen würden, somit ist der endgültige Ausgang noch nicht klar.
Gerade schwangere Frauen sind sehr unglücklich. Aber auch hier sollte eine Operation erst nach der Stillzeit in Betracht gezogen werden.

Bruststraffung mit Implantat oder innerer BH?

Wir haben hier hauptsächlich über die reine Bruststraffung ohne Implantat bereichtet.
Hierbei wird die Brust durch das eigene Gewebe gestützt und gestrafft.
Die Brustwarte wird hier in der Regel verkleinert mittels I-Schnitt.
Oft werden Bruststraffungen auch mit Brust-Implantaten angeboten. Dadurch
kann die Form besser bestimmt werden. Allerdings wird dies eher empfohlen,wenn die Brust
kaum noch Volumen zum Straffen verfügbar hat.

Wie lange dauert die Heilung bzw. der Heilprozess nach einer Bruststraffung?

Eine Straffung ist eine Operation und sollte auch als eine solche betrachtet werden.
Durch die zahlreichen Schnitte und Verletzungen kann die Genesung bis zu 3 Monaten dauern.


Wie lange hat man Schmerzen nach einer Brustverkleinerung?

Es ist selbstverständlich ein langsamer Prozess, die starken Schmerzen vergehen schon nach wenigen Tagen.
Allerdings wirst Du für mind. einen Monat einen Brust-Kompressionsverband tragen.
Es gibt auch spezielle Stütz-BHs oder Kompressions-BH. Diese sind in der Regel aus
fester Baumwolle oder Seite und somit sehr gut zu tragen.
Dieser hält die Brüste fest, s.d. das Gewebe verheilen kann. Jede Belastung würde den Heilprozess gefährden. Logischerweise musst Du diesen Tag und bei Nacht tragen.

Wie lange dauert die Schwellung nach einer Brustreduktion?

Allerdings benötigt die Wundheilung einige Tage mehr und der Körper braucht, wie bei jeder OP, ca. drei Monate,
um innen sowie außen komplett zu verheilen. Narben können teilweise sichtbar bleiben. Daher sollten die Narben von der ersten Minute an gut gepflegt werden. Dies kannst Du durch Pantenol-Salben,Pantenolcremes oder panthenol-haltige Salben tun.
In der Zeit ist Deine Brust auch noch geschwollen.
Zum Ende eines jeden Monats wirst Du es kaum noch merken, aber prüfe das Ergebnis erst,
wenn die Wundheilung und die Brustschwellung komplett abgeschlossen ist.
Es ist unsinnig, sich vorher schon mit schlechte Gedanken und Stresshormonen den Heilungsprozess zu versauen.

Wie lange muss ich bei einer BrustOP auf dem Rücken schlafen.
Auch hier, bis der Heilungsprozess abgeschlossen ist, im bestenfalls schläfst Du auch danach auf dem
Rücken, damit Dein Brustgewebe nicht unnötig belastet wird.

Durch leichtes Kühlen kann man die Schwellungen etwas reduzieren. Du wirst Deine Brüste allerdings
nie still halten können. Es wird gute Tage und schlechtere Tage geben.

Wie lange kann man nach einer Bruststraffung nicht arbeiten?

Wie schon betont, solltest Du in den ersten zwei oder drei Wochen fast Beschwerdefrei sein.
Ein Arbeiten ist dann auch wieder möglich. Einige Frauen arbeiten bereits ab der zweiten oder dritten Woche wieder.
Manche Bewegungen werden zwicken und die Wundheilung ist auch ein Bewegungsprozess im Körper. Du wirst immer wieder ein wenig merken. Allerdings ist es auch wichtig, welchen Beruf Du ausübst. Im Büro oder bist Du körperlich sehr eingespannt ?

Vorher Nachher Fotos / Bilder

Quelle : http://www.plastische-chirurgie.nu/bilder-brustverkleinerung

Video Bruststraffung ohne Implantate bei KÖ-KLINIK

Quelle Ö-Klinik Düsseldorf: Unsere Patientin im Video hat sagenhafte 55 Kilogramm abgenommen. Der unschöne Nebeneffekt war jedoch, dass auch ihre Brüste stark an Volumen verloren haben. Dadurch stach die unterschiedliche Größe der Brüste nun besonders deutlich hervor. In der KÖ-KLINIK hat Dr. Ute Bergander der Patientin mit einer Bruststraffung und einem gleichzeitigen Größenausgleich wieder zu einer schönen, straffen und natürlich geformten Brust verholfen – und das ohne Implantate, denn das war der Patientin besonders wichtig.

Prävention!

Wie kann ich meine Brust straffen ohne OP?

Deine Brüste sind Teil Deines Körpers und altern. Du kannst Dich lediglich sehr gut um Deine Haut kümmern.
Hier gelten die gleichen Gesetze, wie für Dein Gesicht.
Hyaluron-Cremes versorgen Deine Brüste mit mehr Feuchtigkeit und können teilweise die Haut dadurch auch geringfügig
straffen. Versuche durch Büstenhalter und der richtigen Haltung dein Brustgewebe nicht unnötig zu schaden.
Auch Nachts, ohne BH, werden Deine Brüste stark strapaziert.

Kann man Hängebrust weg-trainieren?
Was passiert wenn man als Frau die Brust trainiert?

Jein! Du kannst die Muskulatur trainieren. Zum Beispiel durch alle wegdrückenden Bewegungen.
Bankdrücken, Liegestütz, Wanddrücken usw.
Deine Muskeln sorgen für eine bessere Form. Zudem speichern Muskeln auch viel Wasser und füllen Deine Muskulatur,
Dadurch hast Du mehr Volumen unter Deinem Brustfett. Die Muskeln heben also Deine Brust nach vorne, bzw. nach oben. Durch hartes Training, z.B. durch das Boxen wirst Du aber auch etwas Körperfett, also auch Brustfett verlieren.

Dein Gewebe wird durch das Training besser durchblutet. Dein ganzer Körper profitiert hiervon.
Kann ich meine Brüste also auf natürlichem Weg straffen ? Ja, die Sportart ist tatsächlich nur nebensächlich.
Achte auf gute Ernährung und eine super Durchblutung! Heiß – Kalt-Duschen am Morgen sind auch klasse 😉


Welchen BH sollte ich bei Hängebrüsten tragen?

Leider tragen die meisten Frauen eine falsche BH-Größe. Es ist egal, ob Du einen Schalen-BH, Spacer-BH, oder Balconette-BH trägst.
Ob mit Träger oder KlebeBHs . Am Ende ist es nur wichtig, wie Dein Busen gehalten wird.
Die Brust sollte gut getragen werden, so dass Dein Gewebe entspannt ist.
Du hast sicherlich unterschiedliche Cup-Größen getestet und bist der Meinung, Du kannst sie so tragen.
Zudem ist auch die Brustform wichtig. Frauen mit tropfenförmigen Brüsten neigen eher dazu
SchaltenBHs zu tragen.
Welcher BH ist der richtige für mich?
Ich empfehle Dir ein Beratungsgespräch in einem Fachgeschäft. Du wärst überrascht, auf was man alles achten muss.
Lass Dich beraten, Deine Brüste werden es Dir danken!
Den Umfang kannst Du selbst ausmessen.

Wie viel kostet ein Bruststraffung?

Je nach Aufwand kann dies bis zu 7000 Euro kosten.

Gynäkomastie

Auch Männer leiden unter zu großen Brüsten. Eine Op sieht hier ähnlich aus .
Wir empfehlen einen Arzt aufzurufen, um sich hier gezielter beraten zu lassen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.